Veranstaltungen


27. und 28. November - Stille und Gebet

Schauen, beten, vor Gott zur Ruhe kommen.
Vielleicht ist uns das in diesem Jahr ein besonderes Bedürfnis.

Willkommen zu "Stille und Gebet" mit einer Einführung am 27.11. 19 Uhr mit Stephan Noesser; dann am Samstag den 28.11.2020 erwarten dich im Gottesdienstraum verschiedene Stationen, entdecke dort was passend und hilfreich für dich ist. Magst du gerne alleine kommen oder mit einem Partner? Bitte wähle eine Stunde und trage dich online in die Teilnehmerliste (nur für 28.11. notwendig) ein.

Mit diesem Eintrag reserviert man sich ein Zeitfenster von einer Stunde am Samstag, den 28.11.20 im Gemeindesaal der FeG Langenfeld, Poststr. 33

 

Bisher lag die Liste im Foyer aus; diese Jahr machen wir das Ganze mal elektronisch:

Wir freuen uns über eure Teilnahme.

 

Das Vorbereitungsteam M. Seym, G. Knöppel und R. Holte



Ansprechpartner: Renate Holte

Email: renate.holte@t-online.de

Tel: 0176-22003907

 

19. Dezember 2020 18 und 20 Uhr| 2Flügel - Weltjahesbestzeit 2

 

Das Konzert muss aus Coronagründen entfallen.



2021 Frühjahr| Festival of Hope

Festival of Hope - Evangelisation für uns alle zum Mitmachen! 

Wann habt ihr das letzte Mal einen Menschen auf dem Weg zu Jesus begleiten dürfen? Habt ihr einen lieben Menschen auf dem Herzen, für den ihr schon lange betet? Denkt ihr an ein Familienmitglied, das unseren Herrn noch nicht kennt? Dann freut euch auf das Festival of Hope, das Festival der Hoffnung!

Wir Älteste haben uns entschlossen, als Gemeinde an dieser Groß-Evangelisation teilzunehmen. In der Vorbereitung wird es einen Gottesdienst geben, der sich um Andreas in seiner Aufgabe als „Jemanden-zu-Jesus-Bringer“ dreht. Dieser Aktionsplan zum Zeugnisgeben lädt zum Mitmachen ein und bereitet uns im Hinblick auf mitzubringende Teilnehmer vor. In Johannes 1,40–42a lesen wir „Andreas, der Bruder des Simon Petrus, war einer von den beiden, die es von Johannes gehört hatten und ihm nachgefolgt waren. Dieser findet zuerst seinen Bruder Simon und spricht zu ihm: Wir haben den Messias gefunden. Und er führte ihn zu Jesus.“

 

Zusätzlich haben wir geplant, ein Vorbereitungsseminar „CHRISTUS LEBEN UND BEZEUGEN“ in unserer Gemeinde zu veranstalten. Viele Christen haben noch nie ihren Glauben geteilt, weil sie nicht wissen wie oder weil sie Angst davor haben. Dieses Seminar soll uns Christen lehren, wie man effektiv und souverän das Evangelium weitergibt. Die Seminare schulen Gläubige ebenfalls darin, mit Leuten, die beim Festival nach vorne kommen, zu beten. Hierzu laden wir gerne alle anderen Langenfelder Gemeinden ein.

Und da sind wir auch schon bei eurer Unterstützung: bitte betet…

• dafür, dass Christen dafür brennen, dass Familienangehörige, Freunde und Nachbarn errettet werden.

• dafür, dass viele Kinder durch die Veranstaltungen Jesus Christus kennenlernen.

• für eine Einheit unter den Christen während wir zusammenarbeiten, um den Namen Jesus in den umliegenden Regionen und Ländern groß zu machen.

• für engagierte Leiter und Freiwillige, benötigte Materialien für den Dienst und die verschiedenen Nöte bezüglich Veranstaltungsorten und der Logistik.

• für Franklin Graham und die anderen Künstler an dem Festival Wochenende.

• dass der Heilige Geist die Herzen der Menschen erweicht, damit sie die Botschaft des Evangeliums aufnehmen.

Für unsere Gemeinde erwarten wir 7 wunderbare Folgen:

Mehr Gebet; mehr Mut unseren Glauben zu bezeugen; methodische Unterstützung für die Vorbereitung auf die Evangelisation; Geistliche Erneuerung durch ein gemeinsames Ziel; Verbindung aller Altersgruppen; Einheit unter den Christen; Wachstum der Gemeinde. Ist das nicht wunderbar?

 

Und wenn ihr euch noch weiter informieren wollt, tut dies unter www.festivalofhope.de

 


Rückblick


2. Oktober 2020 | Nacht der offenen Kirchen

 

 Am 2. Oktober hat zum zehnten Mal die Nacht der offenen Kirchen im Kreis Mettmann stattgefunden. Es war ein starkes Zeichen, wie man Kunst und biblische Inhalte verbinden kann. Es war wohltuend in einer entspannten Atmosphäre alleine Kunst zu betrachten oder den vorgetragenen Texten nachzudenken. Oder

eben ganz anders: gemeinsam mit Freunden oder Familie die Hintergründe oder Geschichten hinter den Werken der drei Künstlerinnen aus erster Hand zu erfahren.

 

Bewusst haben wird das Thema „Mit weitem Horizont“ ausgewählt, um ein Zeichen gerade in der CoronaKrise zu setzen. Wieder einmal zeigte sich, dass unsere Kirche hierfür ein sehr gut geeignetes Gebäude ist. Die Nacht der offenen Kirchen haben wir gemeinsam mit der Apostolischen Gemeinschaft gestaltet. Neben Texten von Dietrich Bonhoeffer und Jochen Klepper gab es musikalische Höhepunkte an Klavier und Geige. Ein weiterer Höhepunkt waren die Liedvorträge von Deborah Lemaitre, die es schafften, die Breite und Tiefe

unseres Themas „Mit weiten Horizont“ aufzuspannen.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an die drei Künstlerinnen Renate Holte, Gisela Fiekers und Anna-Maria Seibertz , die Vorleser und Vorleserinnen und das Musikteam. Insgesamt war es eine runde Sache und wieder eine positive Erfahrung im Kontext der Zusammenarbeit mit anderen christlichen Kirchen in Langenfeld und im Kreis Mettmann.

 

Alle, die es nicht geschafft hatten, an der Nacht der offenen Kirchen teilzunehmen, konnten in den zurückliegenden Wochen die Gelegenheit nutzen, die Bilder und Kunstwerke nach unseren Gottesdiensten auf sich wirken zu lassen. 

 


10. September 2020 | ACK Forum/VHS


Seit November 2001 ist die FeG Langenfeld in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Langenfeld (ACK Langenfeld) als Mitglied vertreten. Beteiligt sind außer den katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Langenfeld weitere christliche Gemeinschaften wie z. B. die Adventgemeinde.


Echt Vergeben | 10.10.2019 | 20:00 Uhr

Der Männerkreis lädt alle Gemeindemitglieder und Freunde zur Veranstaltung am Donnerstag, den 10.10.2019, um 20:00 Uhr im Foyer des Gemeindehauses ein. Philipp Herrmannsdörfer, Pastor der FeG Düsseldorf, wird unser Gemeindethema mit einem Impuls zu „echte Vergebung“ vertiefen und den Abend moderieren. Es gibt einen kleinen Imbiss und Getränke.


LIGHT HOME – WORSHIP | 27.10.2019 | FeG Monheim

Die FeG Monheim veranstaltete einen Jugendgottesdienst am 28.10.2019 um 18:00 Uhr in der Bowling World Monheim. Sie schreiben: "Wir lieben es Gott zu feiern und IHM die Ehre zu geben. Wir hören die Lieder durch eine LIVE-Band und können die Texte (Gebete) direkt über eine Leinwand/Beamer (oder LED-Wand) mitsingen. Sei unbedingt dabei. Zwischendurch beten wir auch frei oder zusammen. Unser Format LIGHT HOME orientiert sich an Jugendgottesdiensten wie B.A.S.E. aus Köln, Fulda und Frankfurt sowie UPDATE Gottesdienst in Düsseldorf. Viele Jugendliche feiern dort Jesus. Du auch? Dann freuen wir uns, wenn Du kommst."


18.05.-19.05.2019 | Internationales Kinder- und Familienfest Langenfeld

Fahrzeuge für alle Kinder-Altersklassen

Am 18. + 19.5.2019 haben wir zusammen mit der Stadt Langenfeld ein fröhliches internationales Familienfest im Langforter Park gefeiert. Mit unserem Stand und Parkour haben wir zu den schönen Tagen beigetragen und den Kindern Spaß bereitet. Es gab immer eine kleine Kinder- Schlange und häufig wurde auf das richtige Fahrzeug gewartet: Kettcar, Unimog, Trecker oder Bobbycar. Als Preise haben wir 250 Snapbänder (Reflektor-Bänder, die sich gerne um Arme oder Beine wickeln) mi FeG Logo und 100 Jesus- Wimmelbild-Flyer verteilt. Daneben gab’s noch für besondere Leistungen Jonglierbälle. Die Erwachsenen konnten bei eine Tasse Kaffee und selbst gebackene Plätzchen verweilen und ins Gespräch kommen. Ein großer Dank geht an die Organisatoren (Angelika Kosbahn, Katie Seibert und Ulrike Botzen), den Helfer am Stand + beim Auf- und Abbau und den Personen, die uns ihre privaten Gegenstände für dieses Ereignis zur Verfügung gestellt haben.

 

Anabel Brandis (Text und Fotos)


Die FeG Langenfeld nimmt am 37. Internationalen Kinder- und Familienfest in Langenfeld im Freizeitpark Langfort teil.

 

Das Fest findet am Samstag, den 18.05.2019 von 15 - 20 Uhr und am Sonntag, den 19.05.2019 von 11-18 Uhr statt.

 

Kindern und Familien wird am 18. und 19. Mai 2019 wieder eine breite Vielfalt an Spiel- und Bastelangeboten sowie leckere internationale Köstlichkeiten zu erschwinglichen Preisen angeboten.

 

„Das außergewöhnliche Fest wird, wie in alter Tradition bewährt, von rund 40 Ausstellern gestaltet und von vielen Attraktionen für Kinder, sowie einem spektakulären Bühnenprogramm für die ganze Familie begleitet“, erklärt Kathrin Schwanke für das Organisationsteam des Festes. Sie freut sich, dass mit der Christengemeinde ecclesia, der Freien evangelischen Gemeinde und dem Girassol Förderverein drei neue Teilnehmer dabei sein werden.

 

Die Feg hat mit dem Orga-Team Ulrike Botzen, Angelika Kosbahn und Katie Seibert einen tollen Parcour geplant, in dem Kinder und Jugendliche ihren Weg suchen werden. Am Ziel erwarten die Teilnehmer kleine Preise mit unserem neuen FeG Langenfeld Logo.

 

 

Zur Standbesetzung und zum Auf- und Abbau werden noch fleißige Helfer gesucht, eine Liste zum eintragen hängt im Gemeindehaus aus.

 

Hier der link zur offiziellen Information der Stadt Langenfeld:

https://www.langenfeld.de/city_info/webaccessibility/index.cfm?waid=158&modul_id=33&record_id=103576

 

Das Programmheft gibt es hier zum herunterladen:

https://www.langenfeld.de/city_info/display/dokument/show.cfm?region_id=138&id=410247


11.5.2019 | 10:30-17:00 Uhr | "Kostbar"- Ein Tag für Frauen (Marburg)

KOSTBAR – ein Wort, das viele Gedanken auslösen kann. Da fallen uns vielleicht Menschen ein, Be- ziehungen, aber auch Erinnerungen können kostbar sein und natürlich Besitz wie Schmuck, Bekleidung, unser Zuhause... Um diese Dinge zu bekommen, investieren wir oft viel. Und wie ist es mit deinem Glauben? Gehört er zu dem, was dir wirklich kost- bar ist? Darf er dich etwas kosten? Jesus sagt, dass das Reich Gottes so kostbar ist, dass es sich lohnt, alles andere dafür aufzugeben...

Von diesem Thema wollen wir uns herausfordern lassen und laden dich herzlich ein, mit dabei zu sein. Inspirierende Referate, mitreißende Musik, ein Theaterstück und nicht zuletzt die Begegnungen mit vielen Frauen aus ganz Deutschland werden diesen Tag zu einem kostbaren Erlebnis machen und uns im Glauben stärken.

 

Unter anderem mit diesen Seminaren:

 

Kräuterführungen mit heimischen Heil- und Wildkräutern im Hoffnungsgarten

Referentin: Ruth Pfenninghaus

Ich bin so frei – abgeschminkt, vernarbt, wunderschön

Referentin: Ille Ochs

So geliebt bist Du

Referentin: Anne Löwen

Entspannt leben und sich gesund fühlen – Ganzheitliche Tipps für den Alltag

Referent: Dietmar Pfenninghaus

Da wo Du bist, ist Reich Gottes

Referentin: Dorothea Erlach

 

Wo: Evangeliumshalle Marburg-Wehrda, Oberweg 60, 35041 Marburg

Wann: 11. Mai 2019, 10:30-17:00 Uhr

Link zur Veranstaltungsseite: https://frauen-feg.de/tag-fuer-frauen/

 

Alle Angebote des FeG Frauenbundes: https://frauen.feg.de

Kontakt: Renate Holte 

E-Mail: Renate.Holte@t-online.de

Telefon: 02171/41298


13.4.2019 | 20:00 Uhr | Konzert 2Flügel

„Freiwillig übernommenes Leiden hat verändernde Kraft“

 

Unter dieser Überschrift erinnerte 2Flügel mit Liedern und Geschichten von Liebe und Leid an die Passion Jesu‘, an das Feuer seiner Liebe und vom Leben angesichts des Todes.

 

Das Konzert war ausverkauft und 150 Gemeindemitglieder, Freunde und zahlreiche Gäste lauschten gespannt den Liedern und Geschichten, die Christina Brudereck in Worten und Benjamin Seipel am Flügel ergänzt von Susanne König vortrugen.

 

Getragen von der Kraft der kommenden Karwoche hatte der Abend eine ganz besonders emotionale Stimmung. Mit anrührenden Geschichten aus dem Leben, der des Jungen in Irland, dem die Unsinnigkeit des Konfessionskrieges auf einem Konzert der Band U2 bewusst wurde, und der Lebensgeschichte von Anon und Mya Suu aus Indien, wurde jedem Zuhörer eindrücklich klar, welche Bedeutung der Satz "Freiwillig übernommenes Leiden hat verändernde Kraft" wirklich hat. 

Die Zuhörer wurden Teil des Abends, während sie mit Christina und Benjamin alte traditionelle Lieder sangen. Von "Gott ist die Liebe" über "Jesus Christus starb für mich" bis zu "Schweigen müssen nun die Feinde" wurden alte Choräle und Taizé Weisen gesungen.

 

Hans-Walter Nagel, der Organisator des Konzerts, hat den Abend moderiert und am Ende alle Teilnehmer mit dem Hinweis auf die anstehenden Gottesdienste in die Karwoche geleitet. Herzlichen Dank an alle Helfer, die den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben!

 

2Flügel, die bereits in den Vorjahren unsere Gäste waren, haben die Stimmung dieser Zeit eindrucksvoll aufgenommen und mit uns gelebt, und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen mit ihnen und unseren Gästen.

Christina Brudereck (Foto © Jens Putzier)
Christina Brudereck (Foto © Jens Putzier)
Benjamin Seipel (Foto © Jens Putzier)
Benjamin Seipel (Foto © Jens Putzier)
Hans-Walter Nagel (Foto © Jens Putzier)
Hans-Walter Nagel (Foto © Jens Putzier)
(Foto © Jens Putzier)
(Foto © Jens Putzier)
(Foto © Jens Putzier)
(Foto © Jens Putzier)
Benjamin Seipel, Christina Brudereck, Susanne König (Foto © Jens Putzier)
Benjamin Seipel, Christina Brudereck, Susanne König (Foto © Jens Putzier)
Benjamin Seipel, Christina Brudereck, Hans-Walter Nagel, Susanne König (Foto © Jens Putzier)
Benjamin Seipel, Christina Brudereck, Hans-Walter Nagel, Susanne König (Foto © Jens Putzier)

Wer 2Flügel verpasst hat oder sie einfach noch einmal hören muss, der findet alle weiteren Termine unter: http://www.termine.2fluegel.de/


23.3.2019 Missionale KölnMesse

KölnMesse, Halle 11, Congress-Centrum Ost, Eintritt frei.

Kontakte: Hannelore Peglau, Dieter Böhl, Christiane und Hans-Christian Arndt


14.3.2019 ACK Forum: Grenzen-los? Bedeutung von Grenzen für Menschen

Ein Forum der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Langenfeld in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Langenfeld.
Es soll bei dem Thema neben geographischen Grenzen (Flüchtlingsproblematik) auch um innere, persönliche Grenzen des einzelnen Menschen, um Grenzen in Beziehungen, Grenzsetzungen in der Erziehung etc. sowie um Folgen mangelnder Grenzziehungen (Orientierungslosigkeit, Übergriffigkeit) gehen - ein weites Feld, das Dr. Wunsch auch in seinen Publikationen und bei diversen Auftritten in WDR-Sendungen behandelt hat.

Referent: Dr. Albert Wunsch, Erziehungswissenschaftler, Neuss

Podium: Anne Becker, ev. Berufschulpfarrerin
Dr. Michael Hipp, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie
Edwin Pütz, Jugendrichter
Frank Schneider, Bürgermeister der Stadt Langenfeld

Moderation: Thomas Gutmann, Lokalredakteur der Rheinischen Post, Langenfeld/Hilden

 

Keine Anmeldung erforderlich, der Eintritt ist frei. Die Plätze sind begrenzt.

 

 


27.01.2019 11:30 Neujahrsempfang mit Gottesdienst

Aus Anlass des schon 10 Jahre zurückliegenden Baus der FEG an der Poststraße 33, sowie wegen des "Rollenwechsels" von Paster Wolfgang Ortmann, feierten wir Ende Januar einen Neujahrsempfang mit Gästen, Sekt, Musik und Gottesdienst.


13.-18.01.2019 19:30 Allianz-Gebetswoche

Ungezählte Christen in vielen Ländern weltweit treffen sich in dieser Zeit zum Gebet. Bei uns in Langenfeld werden sich wieder verschieden freikirchliche Gemeinden an der Gebetswoche beteiligen. Sie steht im Jahr 2019 unter dem Thema: „Einheit leben lernen“.